logo22

Bengüsu gield

´Gemeinschaft ´Wasser der Unsterblichkeit´

bengüsu

Unser Logo bezeichnet das alttürkische Wort BENGÜSU, geschrieben in alt-uigurischer Schrift.

bengüsu (alttürk.) – hat den Wortstamm bengi, bengü, mengü und wird mit ´ewig ´oder ´unsterblich´ übersetzt.     

su (türk.) – ist das türkische Wort für Wasser.

Übersetzung: Wasser (Quelle) des ewigen Lebens, Wasser der Unsterblichkeit

alt-uigurische Kalligraphie: Das Uigurische Alphabet ist ein über das sogdische Alphabet aus dem Aramäischen stammendes Alphabet mit der die alt-uigurische Turksprache geschrieben wurde. Früheste Zeichen dieser Schrift findet man im 5 Jhdt. n. Chr. . Das alt-uigurische Alphabet wurde später durch das arabische Alphabet ersetzt und die uigurischen Schriftzeichen überlebten nur in der mongolischen Schrift (ab der Zeit Dschingis Khans) , welche das alt-uigurische Alphabet als Grundlage für ihre eigene Schrift verwendeten.

Bedeutung: Eines der ersten abstrakten Konzepte, die der menschliche Geist, angesichts der durch den Tod verursachten Angst wahrnimmt, ist die Konzeption der Ewigkeit, oder Unendlichkeit.  Die Auferstehung nach dem Tod und die Suche nach dem ewigen Leben lassen sich daher in vielen Mythen und Erzählungen wiederfinden. In vielen Zivilisationen gibt es den Glauben an ein Wasser, welches ewiges Leben verleiht, oder ein langes Leben gewährt. Jene, die in diesem Wasser baden oder davon trinken erlangen Unsterblichkeit und Jugend. Es entspringt oft an der Wurzel vom Baum des Lebens (Uluğ Kayın) und wird dann meist als Quelle, Bach, Fluss, Teich oder See beschrieben.  Dieses besondere Wasser erweckt die Toten zum Leben, stillt die Sehnsucht des verlangenden Herzens, gibt Weisheit und Wissen, heilt Kranke und gibt denen die davon trinken Jugend, Kraft, Stärke und Unsterblichkeit. Wir finden diese Quelle des Lebens, so wird berichtet in einer dunklen unbekannten Welt namens Zulmet. 

Der grosse Mystiker Ibn Arabi sagt: „Die Ewigkeit ist ein negatives Attribut. Die Ewigkeit ist die Negation eines Anfangs und eines Endes und verneint auch die Definition einer endlosen Ausdehnung. Allah hat die Welt ausserhalb der Zeit erschaffen.“ 

Wir finden die Erzählung vom Lebenswasser BENGÜSU in Volksepen, wie dem Köroğlu-Epos, in der Tradition des Tasavvuf (Hızır und İskender Zulkarneyn ), weiters zurückreichend bis in zur ersten Zivilisation in  Sumer im Gilgamesh Epos und in ähnlichen Mythen vom ´unsterblichen Wasser´ oder einem´Elexier der Unsterblichkeit´ weltweit.

gield

gield (altenglisch), Gilde (deutsch): Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes ´Gilde´ ist heidnischen Ursprungs und bezeichnet ´Opfer´, ´Abgabe´, ´Bruderschaft´. Die Bedeutung  des ´Opfer´ finden wir auch in dem arabischen und hebräischen  Wort ´kurban´, welches ebenfalls Opfer bedeutet und die “Annäherung an die eine Wahrheit” symbolisiert. Weiters finden wir in dem Wort Gilde noch die Bedeutungen ´Fest´ und ´Festschmaus´ und dann auch noch die religiöse Bedeutung von ´Bruderschaft´, ´Gemeinschaft´ und ´Schutzverbindung´. 

de_DE